^nach OBEN

Am 25. Juni fand die diesjährige Extraschicht im Ruhrgebiet statt. Mit den eigenen Wagen 95, 2163 und 2264 sowie dem ehemaligen Luxemburger MAN A10 von Guntermann sowie dem MAN SÜ 240 der Hammer Eisenbahnfreunde waren wir zum ersten mal wärend der Extraschicht auch außerhalb Dortmunds unterwegs. Von der Zeche Waltrop ging es über Kokerei Hansa, Kulturort Depot, Brauermeimuseum, HOESCH Museum, Deutsches Fußballmuseum (Hbf), U-Turm und DASA zum S-Bahnhof Dorstfeld.

 

Am 18. Juni fand auf der Zeche Zollern in Dortmund-Bövinghausen die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins NRW-Stiftung statt. Am Nachmittag fanden verschiedene Exkursionen statt, u.a. brachten wir eine Gruppe mit dem Wagen 95 zur Kokerei Hansa. Von dort wurde die Gruppe mit der Oldtimerstaßenbahn zum Mooskamp gebracht, von wo nach einer Führung die Gruppe wieder zum Ausgangspunkt zurück gebracht wurde.

Am 12. Juni fand auf der Hönnetalbahn ein Schienenbustag statt. Vom Förderverein Schienenbus Menden fuhr der Uerdinger Schienenbus den Regelverkehr auf der RB54. Von der Osning-Bahn kam der MAN Schienenbus und aus BO-Dahlhausen vom Eisenbahnmuseum das "Schweineschnäuzchen".

Zusammen mit dem Traditionsbus Mark-Sauerland wurde ein Zubringerverkehr von Hemer und Balve nach Binolen angeboten.

Da der MAN-Schienenbus aufgrund eines verunfallten Steuerwagens am Pfingstwochenende nicht bis nach Neuenrade fahren konnte (dort kann man nicht mehr umsetzen) übernahm der MAN SÜ 240 der Hammer Eisenbahnfreunde diese Fahrten ab Binolen.

Alles in allem war es eine schöne Veranstaltung, auch wenn das Wetter sich nicht von der besten Seite gezeigt hat.

Am 04. Juni ging es nun den dritten Samstag in Folge auf die Halde Hoheward in Herten, wo sich wieder ein Paar das JA Wort gegeben hat. Das Wetter hat zum Glück auch noch mitgespielt, eine Stunde später ging ein starker Schauer auf die Erde nieder.

Copyright © 2013. Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr  Rights Reserved.